Die 50 profitabelsten Unternehmen der Welt

die 50 profitabelsten Unternehmen der Welt 2021 während der COVID-19-Pandemie
von der Fortune's Global 500-Liste für 2021

Hier ist die Liste der weltweit profitabelsten Unternehmen im Jahr 2021:

RangUnternehmenFortune Global 500-RangProfit ($M)Gewinnveränderung
1 Apple 6 57411 +3,9%
2 Saudi Aramco 14 49287 -44,1%
3 SoftBank Group 184 47053 ---
4 Industrial & Commercial Bank of China 20 45783 +1,3%
5 Microsoft 33 44281 +12,8%
6 Berkshire Hathaway 11 42521 -47,8%
7 Alphabet 21 40269 +17,3%
8 China Construction Bank 25 39283 +1,7%
9 Agricultural Bank of China 29 31293 +1,9%
10 Facebook 86 29146 +57,7%
11 JPMorgan Chase & Co. 43 29131 -20%
12 Bank of China 39 27952 +3%
13 Tencent Holdings 132 23166 +71,5%
14 Alibaba Group Holding 63 22224 +3,6%
15 Samsung Electronics 15 22116 +19,9%
16 Amazon 3 21331 +84,1%
17 Toyota Motor 9 21180 +13,1%
18 Intel 108 20899 -0,7%
19 Ping An Insurance 16 20739 -4,1%
20 Bank of America 77 17894 -34,8%
21 Verizon Communications 45 17801 -7,6%
22 Taiwan Semiconductor Manufacturing 251 17344 +51,4%
23 UnitedHealth Group 8 15403 +11,3%
24 Roche Group 147 15229 +12,1%
25 Johnson & Johnson 94 14714 -2,7%
26 China Merchants Bank 162 14108 +4,9%
27 Sanofi 276 14031 +346,8%
28 Walmart 1 13510 -9,2%
29 Nestlé 79 13031 +2,7%
30 Procter & Gamble 128 13027 +234,3%
31 China Mobile Communications 56 12920 +6,4%
32 Home Depot 41 12866 +14,4%
33 Fannie Mae 62 11805 -16,6%
34 Bank of Communications 137 11409 +2%
35 Cisco Systems 221 11214 -3,5%
36 Sony 88 11054 +106,4%
37 Citigroup 82 11047 -43,1%
38 Morgan Stanley 204 10996 +21,6%
39 ThyssenKrupp 298 10725 ---
40 Comcast 64 10534 -19,3%
41 Sberbank 269 10527 -19,4%
42 Oracle 304 10135 -8,6%
43 Volkswagen 10 10104 -35%
44 Rio Tinto Group 256 9769 +22%
45 Industrial Bank 196 9656 +1,3%
46 Pfizer 281 9616 -40,9%
47 Goldman Sachs Group 193 9459 +11,7%
48 Huawei Investment & Holding 44 9362 +3,3%
49 Toronto-Dominion Bank 296 8841 +0,7%
50 Nippon Telegraph and Telephone 55 8643 +9,9%

Die Rangliste der profitabelsten Unternehmen der Welt für das Jahr 2021 wurde auf der Grundlage der Jahresabschlüsse der größten Unternehmen (nach Nettogewinn) für 2020 erstellt. Die COVID-19-Pandemie hat die Welt dramatisch verändert. Für die 50 profitabelsten Unternehmen der Welt war das Jahr 2020 geschäftlich gesehen jedoch mehr oder weniger normal. Der Trend von Chinesisch und amerikanischen Konzernen um die globale Vorherrschaft zu kämpfen, hält an. Es scheint, als würde China den Wettbewerb gewinnen. Das Ranking umfasst auch mehrere deutsche, französische, japanische, südkoreanische, schweizer und russische Unternehmen. Die größten Ölkonzerne, darunter Royal Dutch Shell, ExxonMobil, Total, Petrobras, Gazprom und Lukoil, verschwanden aufgrund des starken Ölpreisverfalls im Jahr 2020 von der Liste.


Viele Anleger sind bestrebt, dem Markt einen Schritt voraus zu sein, indem sie Aktien von Unternehmen kaufen, die in 10 oder 20 Jahren in die Liste der 50 größten und profitabelsten Unternehmen aufgenommen werden könnten. Wie Warren Buffett auf der jüngsten Jahreshauptversammlung von Berkshire Hathaway gezeigt hat, hat sich die Liste der größten Unternehmen der Welt nach Kapitalisierung in den letzten dreißig Jahren erheblich verändert. Es kann äußerst schwierig sein, Unternehmen zu identifizieren, die in neuen Branchen führend sein werden. Ja, wir können mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit vorhersagen, dass Elektroautos, Kultur-Fleisch und erneuerbare Energien bis Anfang der 2030er Jahre zu heißen Branchen werden und unser Leben erheblich verbessern werden. Für einen privaten Investor kann es aber schwierig sein, in einem kleinen Startup, das gerade erst an die Börse gegangen ist, ein zukünftiges Amazon, Google oder Apple zu erkennen – vor allem, wenn die Zahl ähnlicher Startups in derselben Branche oft in die Hunderte geht.

Quelle: Fortune

Dieser Artikel ist auch in anderen Sprachen verfügbar: Englisch, Spanisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Französisch, Japanisch und Russisch.

Über den Autor

Sergey Karpenko

Sergey Karpenko ist ein Mitbegründer von Asian-links.com und ein Value-Investor, der seit vielen Jahren in Asien gelebt hat.

Sergey glaubt, dass Asien das Kraftzentrum für die Weltwirtschaft im 21. Jahrhundert geworden ist. Trotz all seiner Komplexität bietet Asien enorme Möglichkeiten für Investoren, reich zu werden, indem sie vom explosiven Wachstum dieser pulsierenden Region profitieren.

Wenn Sie mit Sergey in Kontakt treten möchten, folgen Sie ihm auf Facebook.